23. September 2020

53.000 € Soforthilfe für Beirut – jetzt wollen wir langfristig helfen

Nach der Akutversorgung ist der Bedarf an weiterer medizinischer Hilfe in Beirut groß.
26. August 2020

2000 Menschen in der ersten Woche ambulant versorgt

Nach der Akutversorgung ist der Bedarf an weiterer medizinischer Hilfe in Beirut groß.
8. August 2020

Spendenaufruf: Helfen Sie uns, im Libanon zu helfen!

Schnelle Hilfe durch mobile Kliniken in Beirut.
31. Oktober 2019

Neuer Umgang mit Menstruationshygiene in Nepal

Ein Hygieneset verändert das Leben der Frauen im Bergland Nepals
30. September 2019

Eröffnung der neuen Klinik in Basid, Tadschikistan

Wir freuen uns, dass die von der Pamir-Hilfe gebaute Klinik jetzt eröffnet hat. Vergangene Woche wurde in Basid die Eröffnung mit viel Musik, Tanz und Essen gefeiert. Extra zur Eröffnung angereist sind das Ehepaar Dr. Bondes zusammen mit zwei Zahnärztinnen aus Salzburg sowie weiteren Mitgliedern und Freunden des Vereins Pamir Hilfe e.V.
16. Januar 2019

Medizinische Hilfe für hörgeschädigte Kinder in Nordindien

Hören Sie gut? Dann kommen Sie gut mit im Alltag. Kinder mit Gehörschäden können meist schlecht sprechen. Sie kommen in der Schule schlecht mit. Wir engagieren uns in Nordindien.
5. November 2018

Gründung eines Gesundheitszentrums in Nordindien

Ein Gesundheitsposten für eine Basisgesundheitsversorgung soll entstehen. Ein Arzt, eine Krankenschwester und ein Apotheker werden die Dorfbewohner und Menschen in den angrenzenden Siedlungen versorgen.
16. Oktober 2018

Die Hilfe für Sulawesi hat begonnen

Die indonesische NGO ACT wird von APOTHEKER HELFEN e.V. und LandsAid e.V. bei ihrem Einsatz unterstützt. Unterstützen Sie die betroffenen Menschen durch Ihre Spende.
8. Oktober 2018

Spendenaufruf für die Tsunami-Opfer!

APOTHEKER HELFEN e.V bittet dringend um Spenden für die Soforthilfe für die Menschen in Indonesien! Nach dem Erdbeben kam die tödliche Flut: Am 28 September erschütterte ein Beben der Stärke 7,4 die indonesische Insel Sulawesi und löste einen Tsunami aus. Die meterhohe Wasserwand stürzte am Strand über Kinder, Frauen und Männer, begrub viele Menschen unter sich, zerstörte Brücken und Straßen, Häuser und Wasserleitungen. Schon jetzt sind etwa 1400 Todesopfer bestätigt. Befürchtet wird, dass die Zahl der Toten in die Tausende geht. Viele Menschen sind schwer verletzt. Das Ausmaß der Katastrophe wird erst nach und nach sichtbar. Wir von APOTHEKER HELFEN e.V. wollen den Betroffenen gezielt helfen – gemeinsam mit unserem erfahrenen Partner LandsAid e.V. in Kaufering. "Die Menschen auf der Insel Sulawesi benötigen dringend Unterstützung. Um zielgerichtet Hilfe leisten zu können, fliegt heute ein Assessment-Team nach Indonesien“, sagt Dr. Andreas Wiegand, Geschäftsführer von APOTHEKER HELFEN. „Koordiniert mit staatlichen Stellen und anderen Organisationen werden wir dafür sorgen, dass die Hilfe bei den Betroffenen ankommt.“
JETZT SPENDEN