24. April 2018

5000 EURO für „Medical Camp“ in Nepal

Regelmäßige allgemeinmedizinische, zahnmedizinische, dermatologische oder gynäkologische Untersuchungen – was für uns in Westeuropa eine Selbstverständlichkeit ist, ist für die armen Menschen in der abgelegenen nepalesischen Bergregion Humla unerschwinglich. Denn hier im entlegenen Westen und Nordwesten Nepals, wo es kaum Straßen gibt, sind die Lebensbedingungen äußerst schwierig und die Versorgung der Bevölkerung mit Grundnahrungsmitteln und Medikamenten oft nur per Flugzeug möglich.
24. April 2018

Nepal: Projektbesuch in Dandaphaya

Die Basisgesundheitsversorgung ist gestartet, aber die Geburtshilfe verzögert sich, Annette Eichhorn-Wiegand berichtet.
19. April 2018

Augentropfen und -salben und Antibiotika für das Projekt „Free Eye Camp“

Antiallergische und antibiotische Augentropen, Augensalben und antibiotische Tabletten im Wert von 8000 EURO spendete APOTHEKER HELFEN e.V. für das Projekt „Free Eye Camp“ des Deggendorfer Augenarztes Dr. Detlef Gück.
22. August 2017

Große Freude im Humla-Tal, Nepal

Im Sommer erreichten uns gute Nachrichten von unserem Mutter-Kind-Gesundheitshaus im Humla-Tal in Nepal.
2. Mai 2017

Das Dach ist drauf – der Innenausbau hat begonnen

Im November begannen wir, APOTHEKER HELFEN e.V., Nepal-Medical-Careflight e.V und Sternstunden e.V. zusammen mit der NGO im Dorf Dandapaya, Nepal, mit dem Bau eines Mutter-Kind-Gesundheitshauses. Das Dach ist drauf und der Innenausbau hat begonnen. Die Wände werden verputzt, die Böden müssen rein. Unser Ziel ist die Eröffnung im Oktober.
10. Februar 2017

Wir helfen Hautleishmaniose Patienten in Damaskus

IBei uns weitgehend unbekannt, ist die Hautleishmaniose in vielen Ländern des Mittelmeerraums und des Nahen- und Mittleren Ostens eine weitverbreitete Krankheit. Gemeinsam mit der Hilfsorganisation „Waisenmedizin“ der Freiburger Hochschullehre Prof. Stahl und Prof. Bauer wollen wir Patienten mit Hautleishmaniose in Damaskus helfen: Ein von Apothekern entwickeltes Hautgel „LeiProtect“ trägt einen Cellulose-haltigen Schutzfilm auf die Wunde auf. Voraussetzung ist eine vorherige Wunddesinfektion nach Empfehlungen der WHO. Auf diese Weise kann die lokale Hautleishmaniose preiswert und einfach behandelt werden und heilt in kurzer Zeit ab.
3. Februar 2017

Der Rohbau steht!

Gute Nachrichten aus Nepal! Nach 3-monatiger Bauzeit ist der zweite Bauabschnitt bei „unserem Geburts- und Gesundheitshaus“ in Dandapaya so gut wie fertig.
11. Januar 2017

Syrien: Hilfe für nierenkranke Menschen

Seit etwa zwei Jahren unterstützt APOTHEKER HELFEN e.V. das Krankenhaus Hôpital Saint Louis in Damaskus mit Arzneimitteln
10. Januar 2017

Nepal: Baubeginn für das Mutter-Kind-Haus!

Drei Organisationen aus Deutschland kooperieren mit NGO in Nepal.
JETZT SPENDEN