19. April 2018

Medikamente für südsudanesische Flüchtlinge in Uganda

Mit einer Medikamentenspende im Wert von fast 20.000 € trägt APOTHEKER HELFEN e.V. dazu bei, das Leid der aus dem Südsudan nach Uganda geflüchteten Menschen erträglicher zu machen.
3. Januar 2018

Den finanziellen Überblick gewinnen

Reflektionen zu Tag 1 des Training-Workshops in Uganda von Andreas Wiegand. „Geld spielt überall eine Rolle. Ohne geht gar nichts“, sagt Emanuel, einer der Workshop-Teilnehmer während der Vorstellungsrunde. Als erstes identifizieren alle 24 Teilnehmer in Arbeitsgruppen verschiedene monetäre und finanzielle Aspekte ihrer Arbeit in einem Gesundheitszentrum. Alle haben mit Geld zu tun, direkt oder indirekt. Sie verschreiben Arzneimittel, die muss der Patient bezahlen.
15. Februar 2016

Gesundheitsstation in Kabasekende/Uganda eröffnet

Nach nur einem halben Jahr Bauzeit konnte Ende Januar die von APOTHEKER HELFEN e.V. mit 8.000 Euro mitfinanzierte Gesundheitsstation in Kabasekende im Distrikt Kibaale in Betrieb genommen werden.
10. Februar 2016

Arzneimittel für sudanesische Flüchtlinge in Uganda angekommen

Mit Basisarzneimitteln im Wert von 10.000 Euro helfen wir, die medizinische Not der südsudanesischen Flüchtlinge, die in den Lagern in Uganda ausharren, ein wenig zu lindern.
10. Dezember 2015

Wir helfen sudanesischen Flüchtlingen in Uganda!

Besten Dank an alle Spender, die unserem Aufruf zur Hilfe für Flüchtlinge in Uganda gefolgt sind! Angesichts der dort herrschenden Not hat APOTHEKER HELFEN e.V. das Spendenvolumen auf aktuell 10.000 Euro aufgestockt.
JETZT SPENDEN