22. November 2013

Großer Dank für Hochwasserhilfe

„Tausend Dank!“, sagen Ulrike Just aus Grimma/Sachsen und Evelin Pester aus Greiz/Thüringen für die Unterstützung nach dem verheerenden Juni-Hochwasser in Deutschland. Die beiden Apothekerinnen gehören zu den Kollegen, die APOTHEKER HELFEN e.V. nach der Flut mit Spendengeldern unterstützt hat.
22. Oktober 2013

Herzlichen Dank an alle Spender!

Herzlichen Dank an alle Spender! Oktober 2013 Ein herzliches „Danke schön“ sagen Vorstand und Geschäftsführung von APOTHEKER HELFEN e.V. an alle, die zugunsten der Flutopfer gespendet haben! Wir haben uns über jede kleine und große Spende sehr gefreut – zeigen sie doch in eindrucksvoller Weise, wie bereitwillig unser Berufsstand eintritt für Menschen, die in Not geraten sind.
22. Oktober 2013

Moskitonetze für Flutopfer in Pakistan

I Die schweren Überschwemmungen durch die heftigen Monsunregenfälle in den Jahren 2012 und 2013 haben in Pakistan tausende Todesopfer gefordert und schätzungsweise fünf Millionen Menschen, darunter über die Hälfte Kinder, heimatlos, obdachlos oder krank gemacht. Fröhlich, bunt, informativ: So präsentierte sich APOTHEKER HELFEN e.V. beim Bayerischen Apothekertag in Augsburg.
22. September 2013

Hilfe für syrische Flüchtlinge

Mit einer Großspende an Arzneimitteln und medizinischen Hilfsgütern trägt APOTHEKER HELFEN e.V. dazu bei, die medizinische Versorgung von syrischen Flüchtlingen zu verbessern. Gemeinsam mit Luftfahrt ohne Grenzen e.V. und anderen Partnern schickte APOTHEKER HELFEN e.V. Ende September 2013 einen Hilfskonvoi aus elf Lastzügen mit Hilfsgütern für notleidende syrische Flüchtlinge von Frankfurt aus in die Türkei, um den Menschen in den Flüchtlingslagern an der syrisch-türkischen Grenze die medizinische Grund-Versorgung zu sichern.
16. Mai 2013

Paraguay: Neue Krankenstation in Cerrito eingeweiht

Mit einem großen Fest wurde Mitte Mai die neue Ambulanzstation in der Stadt Cerrito in Paraguay eingeweiht. Die Krankenstation, die von der österreichischen Hilfsorganisation Hope `87 und APOTHEKER HELFEN e.V. auf- und ausgebaut wurde, soll die Basisgesundheitsversorgung vor allem von Kindern sicherstellen. APOTHEKER HELFEN e.V. unterstützte den Bau und die Erstausstattung mit 30. 000 Euro.
27. April 2013

Pharmazeutische Schulung von Apothekenpersonal in Haiti

Wissen macht selbstständig: APOTHEKER HELFEN e.V. setzt sich für die nachhaltige Verbesserung der pharmazeutischen Versorgung in Haiti ein und schult Apothekenpersonal. In Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. schult das Apotheker-Hilfswerk das Personal, das in den Gesundheitseinrichtungen der Partnerorganisation vor Ort tätig sein wird.
22. September 2012

Moskitonetze für 1.000 Flüchtlingsfamilien in Burkina Faso

Prävention vor Therapie: APOTHEKER HELFEN e.V. versorgt Flüchtlingsfamilien in Burkina Faso mit Moskitonetzen. Gemeinsam mit der Partnerorganisation HOPE’87 wurden 1.000 Moskitonetze in den Flüchtlingscamps der Provinz Soum verteilt.
22. April 2012

Hungersnot und Trinkwassermangel in der Sahelzone

Im April 2012 stellt APOTHEKER HELFEN e.V. 3 Millionen Wasserentkeimungstabletten und wichtige Medikamente für hungernde Menschen und Flüchtlinge in der afrikanischen Sahelzone zur Verfügung
22. Oktober 2011

Hilfe für die Opfer des Hochwassers in Thailand

Im Herbst 2011 kämpfte Thailand gegen die schlimmsten Überschwemmungen seit 50 Jahren. Hunderte von Menschen starben in den Fluten und viele Krankenhäuser versanken in den Wassermassen. APOTHEKER HELFEN e.V. entsandte eine Hilfslieferung für die Opfer der Katastrophe.
26. September 2011

Brandopfer im Slum von Nairobi

Bei einer Benzinexplosion in den Slums von Nairobi im September 2011 erlitten hunderte Menschen lebensgefährliche Verbrennungen. APOTHEKER HELFEN e.V. spendete wichtige Medikamente und spezielle Verbandsmaterialien für die Opfer.
26. August 2011

Hungersnot in Ostafrika

Im Sommer 2011 kämpften Millionen von Menschen am Horn von Afrika gegen den Hungertod. Apotheker helfen e.V. engagierte sich im Kampf gegen den Hunger und entsandte insgesamt mehr als acht Tonnen Hilfsgüter in die Region.
22. Juni 2011

Medikamente für die Slumbewohner von Kolkata (Kalkutta)

Viele Menschen in den Slums von Kolkata (ehemals Kalkutta) leben von weniger als 1 Dollar am Tag. Sie haben kaum Zugang zu medizinischer Hilfe. Apotheker helfen e.V. unterstützt die Ärzte der Organisatione "Ärzte für die Dritte Welt", die die Slumbewohner medizinisch versorgt.
JETZT SPENDEN