Ukraine

Seit 1991 ist die Ukraine eigenständig. Wie in vielen Ländern, die von der UDSSR unabhängig wurden, ist die wirtschaftliche Entwicklung schwierig. Durch die kriegerischen Auseinandersetzung mit Russland hat sich die Lage noch verschärft. Dies zeigt sich in der Gesundheitsversorgung, die nicht ausreichend ist, um die gesamte Bevölkerung zu erreichen.

Medizinische Hilfe für Menschen in der Ukraine

14. Juni 2018

Senegal: Toubab-Maternité gewinnt Vertrauen

Zwei Tage, zwei gesunde Neugeborene: „Unsere“ Maternité in Toubab Diallaw im Westen des Senegal entwickelt sich nach einer schwierigen Zwischenphase zunehmend positiv.
18. Mai 2018

Keine Schlagzeile wert?

Nordkorea ist in diesen Tagen viel auf den Titelseiten. Mitglieder des Missionswerks Josua reisen seit einigen Jahren regelmäßig nach Nordkorea. Unterstützt werden Kindergärten und Polikliniken z.B. in Sambong ,Sukchón und Songnamri. Partnerorganisation vor Ort ist die „Korean Red Cross Foundation“. APOTHEKER HELFEN unterstützt die Kliniken mit einer Auswahl an unentbehrlichen Arzneimitteln. Des Weiteren bringen Stephan Scholz, Gesundheits- & Krankenpfleger am kbo Isar-Amper-Klinikum in Taufkirchen/Vils, der Missionsleiter Gerd Schubert und weitere Mitglieder Arzttaschen, eine chirurgische Grundausstattung, Schienungsmaterial und andere medizinische Hilfsgüter zu den Polikliniken.
15. Mai 2018

Nepal: Es darf getanzt werden

„Unser“ Mutter-Kind Haus in Dandapaya ist offiziell eröffnet! Dank der großzügigen Förderung durch Sternstunden e.V. konnten wir und der Verein Nepal-Medical-Careflight zusammen mit den Menschen vor Ort das Geburtshaus errichten und ausstatten.
3. Mai 2018

Antibiotika und Schmerzmittel für zahnmedizinische Behandlung auf den Kapverden

Gerne haben wir die Münchner Zahnärztin Dr. Tina Kilian und ihre Kollegin Dr. Cordula Albers bei ihrem zahnärztlichen Hilfseinsatz auf den Kapverden mit Antibiotika und Schmerzmittel unterstützt.
2. Mai 2018

Aufbau einer Arzneimittelversorgung im Kibaale Distrikt

APOTHEKER HELFEN e.V. mit seinem Partner Emesco Devlopment Foundation hat ein neues Projekt mit dem Ziel, eine eigene Arzneimittelversorgung für die Gesundheitseinrichtungen aufzubauen. Es ist ein gemeinsames Projekt zusammen mit Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V., das auch durch die „apobank Stiftung“ gefördert wird.
2. Mai 2018

Medikamentenlieferungen für syrische Kriegsopfer

Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern Luftfahrt ohne Grenzen, Lufthansa Cargo und action medeor medizinische Hilfsgüter in die nordirakische Stadt Erbil geflogen.
24. April 2018

Pharmazie in der Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe

Prof. Dr. Lutz Heide präsentiert auf der Pharmacon in Meran welche Herausforderungen in der Arzneimittelversorgung armer Länder bestehen aber auch über Fortschritte
24. April 2018

Kaliningrad: Wir helfen schwerstkranken Kindern

Ich bin Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiß, daß ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig?
24. April 2018

Los geht’s!

Zu Beginn des Projekts im April wurden die neuen Regalböden im Arzneimittellager gerade gestrichen. Eine erste Beschaffungsliste wurde erstellt und besprochen. Jetzt ist das Lager gut bestückt und die ersten Gesundheitseinrichtungen konnten bereits daraus beliefert werden. Um die Packungen besser vor Staub zu schützen, wurden zusätzlich Glasschiebetüren eingebaut. Alles hat seinen Platz. Die Arzneimittel, wie in Uganda üblich, sind nach Anwendungsgebieten geordnet.
JETZT SPENDEN